Slowfood statt Fastfood

18 Schülerinnen der Hausaufgabenbetreuung nahmen sich Zeit, um ihr eigenes Mittagessen zu kochen. Ein Bericht von von Pfr. Jens Dölschner.

Einige Schülerinnen der Hausaufgabenbetreuung hatten Lust, miteinander Pizzen mit selbstgemachter Tomatensauce zu bestreichen und dann mit Salami, Käse, Pilzen, Zucchini und vielem mehr zu belegen. Andere Mädchen putzten geduldig Salat, schnitten Radieschen und Tomaten klein und rührten verschiedene Dressings an. Und wieder andere zerkleinerten Erdbeeren und rührten sie in einen erfrischenden Quark ein. Wo die Schülerinnen Hilfe brauchten, standen Frau Horvath, Frau Kopper, Frau Wagmann und Herr Dölschner gerne zur Seite. Am Ende saßen alle fröhlich beieinander, genossen das selbstgemachte Essen und stellten fest, dass viele Köche doch nicht den Brei verderben.


Zurück