Besuch der Fairtrade-AG im Weltladen Speyer

Wir, die Schülerinnen der Fairtrade-AG, besuchten am Montag den 8.4. den Weltladen in Speyer. Ein Bericht von Anna Keller und Marlene Hofmann (beide Klasse 10a)

Die Leiterin Frau Weber erklärte uns die Grundlagen des fairen Handels und führte uns durch den Laden in der Innenstadt. Dort gab es allerhand zu sehen: Neben jahreszeitlicher (aktuell: Oster-)Deko aus Indonesien, Ghana und Nepal, Hygieneartikeln aus Ecuador, Tüchern und Schmuck aus Indien, zeigte sie uns ebenfalls fair gehandelte Kleidungsstücke. Diese kamen unter anderem aus Bolivien und bestanden aus Alpakahaar. Schließlich erklärte sie uns einiges zu den unter fairen Bedingungen produzierten und meist auch biologisch angebauten Nahrungsmitteln und Getränken.

Bei einem Stück fairer Schokolade aus Afrika hatten wir zum Abschluss noch Zeit, etliche Fragen zu stellen. 

Es war sehr interessant, Einblicke in die Arbeit des Weltladens zu bekommen und sich mit den Bedingungen des fairen Handels noch näher auseinanderzusetzen. Mit unserer AG hoffen wir, einen kleinen Teil zum fairen Handel und zu einer nachhaltigeren Welt beitragen zu können.


Zurück