Weihnachtskonzert 2018: „The Warmth of Christmas“

Am Montag, den 17. Dezember fand in der Kirche St. Bernhard unser diesjähriges Weihnachtskonzert statt. Unsere Chöre und Orchester zeigten vor voll besetzten Kirchenbänken ihr Können. Über 500 Zuschauer waren gekommen, um das weihnachtliche Konzert zu erleben.

Eröffnet wurde das Konzert durch das Orchester mit dem Klassiker „Hark! The herald angels sing“. Die dargebotene Bearbeitung Ted Ricketts‘ griff eine große Vielfalt bekannter weihnachtlicher Melodien auf. Dagmar Wolf-Hauß leitet unseren Unterstufenchor, der dem Orchester folgte. Unsere jüngsten Sängerinnen präsentierten Lieder aus Venezuela, Großbritannien und vielen anderen Ländern. Mit einer besonders souveränen Leistung gefiel Claudia Niekum, die als Solistin bereits an anderen Schulkonzerten durch positiv auffiel. Sie sang „I need a silent night“ von Chris Eaton und Amy Grant. Mit „Christmas comes again…in about three minutes“ schloss sich das Orchester an und schaffte es fast im 10-Sekunden-Takt die unterschiedlichsten Weihnachtsweisen harmonisch zu vereinen. Unser A-capppella-Ensemble überzeugte unter anderem mit Tschaikowskis „The crown of roses“. Clara Werra und Ziona Zimmer sangen direkt danach Vivaldis „Laudamus te“ und ernteten dafür großen Applaus. Nach weiteren kurzweiligen Beiträgen des Orchesters und des großen Chors fand der Abend mit „A christmas festival“ einen würdigen Abschluss. 

Dieter Hauß, Leiter des großen Chors, war sichtlich zufrieden und freute sich über 150 Mitwirkende: „Damit wirkt etwa jede vierte Schülerin unseres Gymnasiums in einer unserer Musikgruppen mit!“ Unser Schulleiter Dr. Andreas Kotulla dankte allen Mitwirkenden und fügte in Anspielung auf das Thema des Abends hinzu: „Es ist unseren Musikerinnen wieder einmal gelungen, an diesem kalten Abend für weihnachtliche Wärme zu sorgen!“ 


Zurück