130 Schülerinnen proben in Wiesbaden

Wie in jedem Schuljahr gab es auch diesmal wieder eine gemeinsame intensive Probenphase der Musikensembles als Ergänzung zu den wöchentlichen Proben in der Schule.
Unterstufenchor, Großer Chor und Orchester – insgesamt 130 Schülerinnen – verbrachten die Zeit vom 15. bis 17. April in Wiesbaden. Ein Bericht von Dagmar Wolf-Hauß

Die Jugendherberge war den meisten noch von den beiden letzten Jahren in guter Erinnerung. Die Probenräume dort sind hervorragend geeignet für die recht großen Musikgruppen, das Essen gut und die Außenanlagen sehr schön gestaltet. Diesmal war auch das Wetter besonders freundlich. So konnten in den Pausen zwischen den arbeitsreichen Probenstunden die sportlich Aktiven Fußball, Volleyball, Basketball oder Tischtennis spielen. Die anderen entspannten in der Sonne auf dem Gelände zwischen den beiden Häusern, im hauseigenen Bistro oder in ihren Zimmern.

Alle Gruppen übten von morgens bis abends unter der Leitung ihrer Musiklehrer Dieter Hauß, Barbara Nötscher und Dagmar Wolf-Hauß fleißig ihre Stücke für das bevorstehende Sommerkonzert. Musiklehrerin Eva Ruppert (mit der Geige im Orchester aktiv) und Referendarin Elisabeth Michels (Querflöte) waren zur Unterstützung und Betreuung mitgekommen, schließlich gibt es bei so vielen Teilnehmerinnen immer etwas zu tun. Die Atmosphäre war wieder sehr harmonisch. Das ist das Besondere an unseren „Intensivtagen“: Zum einen geht es mit dem Einstudieren der Werke gewaltig voran, da man sich fernab des „Schulstresses“ mit viel mehr Zeit und Ruhe dem Singen und Musizieren widmen kann. Die dabei deutlich spürbaren Fortschritte motivieren zu weiterer Ausdauer. Zum anderen macht das Proben durch die gemeinsam mit den Freundinnen verbrachte Freizeit zwischendurch und die andere Umgebung wesentlich mehr Spaß. Viele Schülerinnen freuen sich schon wochenlang vorher auf die Fahrt.

Das Sommerkonzert am 12. Juni um 19 Uhr in der Speyerer Stadthalle steht unter dem Motto „Last Night of the Proms“ mit populärer Klassik und „klassischer“ Popmusik. Auch die Tanz-AGs unter der Leitung von Julianna Schilling werden dabei sein. Wir freuen uns auf viele neugierige Zuhörer.


Zurück