Unser Engagement - Der Mensch

Mähen, Schneiden, Pflastern - ESG hat‘s angepackt

Am Samstag, den 5. Mai hat sich unsere Schulgemeinschaft zusammen das Schulgebäude und das umliegende Gelände vorgenommen. Am Ende eines arbeitsreichen Tages zeigen sich unsere Räume entrümpelt, unsere Grünanlagen erstrahlen in neuem Glanz und unsere Helfer sind zurecht erschöpft, aber zufrieden.

Um 9 Uhr knattern die ersten Kettensägen und ein Häcksler nimmt lautstark seine Arbeit auf. Im Vorgarten unserer Schule war es aus Sicherheitsgründen nötig geworden, dass viele Bäume von morsch gewordenen Ästen befreit werden. Herr Wittmann und Herr Burkard, beide hauptberuflich in der Grünpflege tätig, kümmern sich mit vielen anderen Helfern um den Schnitt der Bäume. Dabei sind die Arbeiten an den Bäumen nicht nur für die Sicherheit relevant. Durch die gestutzten Bäume fällt nun auch deutlich mehr Sonnenlicht. So soll unsere große Gartenanlage zu einem schöneren Ort für unsere Schülerinnen werden, wie unser Schulleiter Herr Kotulla mit Blick auf Berge aus Ästen und Hecken erklärt: „Unmittelbar danach sieht natürlich alles noch etwas wild aus. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass wir in Zukunft unseren Garten nutzen können, um Sitzgelegenheiten für unsere Schülerinnen zu schaffen. Gerade jetzt, da es die Sonne durch die Bäume schafft!“

Vicky Cronester, Schülerin der MSS 11 hält gerade Teile eines Skeletts in den Armen und berichtet: „Wir sind immer wieder überrascht, was man in den Tiefen unserer Schule so findet!“ Teams aus Schülerinnen, Eltern und Lehrern schleppen in die Jahre gekommenes Möbel und altes Unterrichtsmaterial aus den Kellerräumen unserer Schule. So bildet sich im Schulhof eine beachtliche Sammlung von Einrichtungsgegenständen aus 60 Jahren Schulgeschichte, die Stück für Stück in bereitgestellte Anhänger und Container wandern.

Ebenfalls im Schulhof kümmern sich zur gleichen Zeit fleißige Hände um die vielen Blumenbeete, die unseren Pausenhof einrahmen. Unkraut wird gejätet und manche verdorrte Pflanze muss weichen, um künftig neuen Blüten Platz zu machen. Christian Holländer, Vater eine Schülerin aus der 5. Klasse, freut sich über das Gemeinschaftsprojekt: „Man erlebt ein echtes Gemeinschaftsgefühl und ich finde unsere Töchter können sehen, was man erreichen kann, wenn man einander hilft und gemeinsam anpackt!“

Unterdessen darf auch die Gelegenheit zur Stärkung nicht fehlen. Und so sorgt der SEB mit Würstchen und Getränken und unsere MSS 12 mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Helfer.

Schlussendlich blickt unser Schulleiter Herr Kotulla zufrieden auf einen erfolgreichen Arbeitseinsatz zurück und dankt all jenen, die sich für unsere Schule eingesetzt haben:

- Dem Schulelternbeirat, der die Finanzierung von Essen und Getränken übernommen hat,

- der Bäckerei Rembor aus Lingenfeld, die uns Brötchen gespendet hat,

- der MSS 12, die uns mit Kaffee und Kuchen versorgt hat,

- der Firma Burkard, die nicht nur ihre Geräte, sondern auch eine Vielzahl ihrer Mitarbeiter in diesen Arbeitseinsatz eingebracht hat,

- Herrn Wittmann, dessen Fachwissen beim Stutzen unserer Bäume unverzichtbar war,

- der Firma Seibert, die Biergarnituren zur Verfügung gestellt hat,

- der Firma Höhl, die uns kostenlos Container bereitgestellt hat,

- Herrn Nebel, der sich um die Entsorgung und Abfuhr der gut befüllten Container gekümmert hat,

- unserer Elternschaft, die mit viel Engagement ihre Freizeit für unsere Schule geopfert hat,

- unseren Lehrern, die ihre Tatkraft auch außerhalb ihrer Dienstpflicht eingebracht haben,

- unseren Schülerinnen, die gearbeitet haben, um ihre Schule zu einem schöneren Lern- und Lebensraum zu machen.

Slider verschieben
<Mai 2018>
MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123